FastBIT Technologie

NovaBACKUP xSP / Remote Workforce
Zuletzt Aktualisiert: Oct 31, 2012 10:33PM PDT
Was ist FastBIT?

Der FastBIT Patch Prozess ist die Kern- Technologie des NovaBACKUP Storage Servers. Dieser Prozess sorgt dafür, dass Backups durch Ihre geringe Größe und Schnelligkeit höchst effizient ablaufen. Der Patch Prozess beinhaltet den Vergleich zweier verschiedener Versionen einer Datei und extrahiert die Unterschiede zwischen der neueren (veränderten) Datei und der "alten" Datei heraus. Diese Differenz wird als neue Datei abgelegt und gepackt. Diese abgelegte Datei wird als Patch bezeichnet. Diese Patches sind meistens 85 bis 99,9% kleiner als die neuere veränderte Datei (abhängig von der Art der Daten), aus der die Veränderung extrahiert wurde. Daher müssen nur sehr wenige Daten zum Server übertragen werden.

Nach dem ersten Backup befinden sich viele *.sig Dateien im temporären Verzeichnis des xSP Gerätes (Devices). Dies sind die Signatur-Dateien für jede Datei, die zum Storage Server gesendet und somit gesichert wurden. Die sig Dateien haben ungefähr 10% der Größe der originalen Datei und stellen einen Referenzpunkt für den Dateivergleich dar. Das bedeutet, dass Sie für jeden Client, der auf den Server sichern soll, ca. 10% freien Festplattenplatz für die Signatur-Dateien planen müssen. Wenn Sie also z.B. 100GB online sichern wollen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie für die Signaturen mindestens ca. 10GB für das temporäre Verzeichnis des xSP Gerätes bereit stellen.

Wenn der zweite Backup Job läuft, wird jeweils die aktuelle Datei mit der im ersten Backup erstellten (zu dieser Datei gehörenden) Signatur-Datei verglichen. Damit werden die Veränderungen in der aktuellen Datei ermittelt und eine kleine "Patch"-Datei erstellt. Diese Patch-Datei enthält nur die festgestellten Veränderungen. Nachdem die Patch-Datei erstellt wurde, wird die bestehende Signatur Datei durch eine neue Signatur-Datei mit den aktuellen Veränderungen ersetzt.
 

Bedeutet dies, dass ich nach dem Löschen aller meiner Signatur-Dateien alle meine Dateien wieder neu sichern muss?

Ja, das ist korrekt... ABER:
Dies wird nicht sofort mit dem nächsten Backup Job erfolgen. Jedes Mal wenn ein Client eine Sicherung durchführt, holt er sich vom Backup Server eine Datei-Liste (apf Datei). Dann vergleicht er die Liste mit den gerade untersuchten Dateien auf dem Client um festzustellen, welche Dateien sich geändert haben. Existiert für eine veränderte Datei keine Signatur Datei, wird diese veränderte Datei komplett übertragen. Alle anderen Dateien auf dem Client, die zu diesem Zeitpunkt nicht geändert wurden, werden nicht nochmal gesichert. Für die unveränderten Dateien werden zu diesem Zeitpunkt auch keine neuen Signatur-Dateien erzeugt, weil im Vergleich zur apf-Datei keine Änderungen festgestellt wurden und sie in der Form auf dem Server sowieso schon vorliegen. Somit erfolgt für die unveränderten Dateien auch keine erneute Übertragung zum Server.
 

Nehmen wir an, alle Daten des letzten Jahres wurden geändert und ich lösche alle Signatur-Dateien. Benötige ich auf dem Backup Server in diesem Fall den doppelten Festplattenplatz?

Wenn Sie keine Retention einsetzen, ja. Allerdings werden Datei-Versionen, die älter als 30 Tage sind (Standardeinstellung; veränderbar), nach einem Backup Job aus dem Speicher entfernt. Die 30 Tage lassen sich auf dem Storage Server im Configuration Manager über die Option "Restorable Window" an Ihre Anforderungen anpassen. Wenn sich Ihre Daten also nicht oft ändern, werden Sie auch keinen hohen Speicherbedarf auf dem Server sehen.
 

Fazit

  1. Auf dem Client werden alle selektierten Daten auf Veränderungen überprüft
     
  2. Der Client lädt sich eine Dateiliste (apf Datei) vom Backup Server herunter und vergleicht die Ergebnisse seiner Überprüfung über die Liste mit dem Datensatz auf dem Backup Server
     
  3. Anhand der Dateiliste (apf Datei) stellt der Client fest, welche Dateien verändert wurden.
     
  4. Für alle neuen und die veränderten Dateien werden Signatur Dateien (*.sig) erstellt.
     
  5. Der Client vergleicht die alten und die neuen Signatur Dateien, um die Änderungen in der Datei auf Block Ebene zu ermitteln.
     
  6. Für die Änderungen erstellt der Client eine Patch Datei auf Block Ebene und lädt diese Patches auf den Backup Server. Gleichzeitig werden die alten Signatur-Dateien durch die neuen Signaturen ersetzt. Existiert für eine zu sichernde Datei keine Signatur Datei, wird eine Signatur-Datei für diese Datei erstellt und die Datei komplett gesichert.

Wo erhalte ich weitere Informationen zu FastBIT?

Weitere Informationen zum NovaBACKUP Storage Server und zu FastBIT3 erhalten Sie in unserer FastBIT3- Dokumentation unter

http://www.novastor.com/pdf/xsp/FastBIT_3.pdf

oder in unserem NovaStor Document Center unter

http://www.novastor.com/en/documents


Hinweis: Zum Anzeigen der Dokumente benötigen Sie einen PDF- Reader.

 

NovaCare Status

NovaStor Support

Kontaktieren Sie uns

  • NovaStor E-Mail Support

    Klicken Sie hier um eine Supportanfrage an das NovaStor Support Team zu senden.

  • Telefon Support

    Wenn Sie NovaCare Premium besitzen, können Sie unsere Support Mitarbeiter auch direkt telefonisch erreichen:

    Telefon: +49 (40) 63809 - 989

    Montag bis Freitag
    09:00 – 17:00 CET (GMT+1)

TeamViewer